News & Aktuelles

Neues aus der Verwaltung

Neues aus der Verwaltung | Schmid, Heike | 31.03.2020

Behelfsmundschutz zum selbst nähen

Anleitung für Behelfsmundschutz

 

Dies ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Die Vor- und Nachteile eines selbstgenähten Behelfsmundschutzes werden derzeit diskutiert. Er ist kein medizinisches Produkt. Halten Sie trotzdem den Sicherheitsabstand! Sie entscheiden selbst, ob Sie einen Behelfsmundschutz nähen.

Nähen Sie evtl. auch welche für Ihre Nachbarn oder ältere Menschen und Risikopersonen. Wer kein waschbare Vlies hat, lässt ihn einfach weg. Die Maße des Stoffes bzw. Gummi sind gestaffelt nach den jeweiligen Größen.

 

Material:

  • 1 x Baumwollstoff außen 36/34/32/30 cm lang x 18/17/16/15 cm breit
  • 1 x Baumwollstoff innen 32/30/28/26 cm lang x 18/17/16/15 cm breit
  • 1x waschbaren aufbügelbaren Vlies innen 32/30/28/26 cm lang x 18/17/16/15 cm breit
  • 15 cm Aluminiumdraht/Schmuckdraht oder Pfeifenputzer
  • Einziehgummi 85/75/65/cm
  • Sicherheitsnadel zum einziehen.

 

  • Schnitt kopieren oder pausen. Auf schwarzer Linie ausschneiden. Vlies auf Stoffrückseite Innenstoff aufbügeln. Auf Stoffrückseite Schnitt aufzeichnen (mit feinem Permanentmarker). Außerhalb der schwarzen Linie plus 1 cm Nahtzugabe ausschneiden, auf der Linie nähen. Die zusammengehörenden Punkte sind A-B-C gekennzeichnet. Sie werden in der genannten Buchstabenfolge genäht. Zusammenreihen oder stecken.
  • Vordere Naht nähen A-B, jeweils Innen und Außenteil
  • Nähen der Kante innen durch umklappen Nahtzugabe E auf die aufgemalte Linie und dann noch mal umschlagen. Zusammensteppen.
  • Nähen der Kante durch umklappen Nahtzugabe E auf die aufgemalte Linie und dann noch mal mit Erzielung einer Öffnung für das Gummi weiter umschlagen. Am inneren Rand zusammensteppen.
  • Die Sicherheitsnadel muss durch diese Stoffröhre durchpassen um das Gummi einzuziehen.
  • Beide Teile zusammenstecken. Stoffaußenseite innen.
  • Nähen C1-A-C
  • Nähen D1-B-D
  • Öffnung an der Seite frei lassen. Wenden.
  • Den Alu-Draht an den Enden aufrollen. Dann in den Behelfsmundschutz an die obere Naht anlegen und mit einem Steppstich fixieren. Durch das aufrollen vermeidet man ein herausrutschen , sowie die Verletzungsgefahr wird minimiert.
  • Einziehen des Gummi, wie auf der Zeichnung. Eingehend C-D-D1-C1 rauskommend. Verknoten oder zusammennähen. Dadurch wird eine Reizung hinter den Ohren vermieden.

 

Tipps und Tricks:

Waschen Sie den Behelfsmundschutz in einem Wäschebeutel oder geschlossenen Kopfkissenbezug, damit der Draht nicht Ihre Waschmaschine zerstört.

 

Nehmen Sie Baumwollstoff der mind. 60 ° C waschbar ist. Ausrangierte Bettwäsche oder Tischdecken gehen auch.

 

In den entstehenden Zwischenraum können sie ein Vlies, Tempotaschentuch oder evtl. auch eine luftdurchlässige Slipeinlage schieben. Diese können sie auch einfach von innen aufkleben. Sieht niemand und schneller Wechsel bei Durchfeuchtung ist auch möglich. Jedes nicht gewebte Material erhöht die Filterwirkung.

 

Das Kernzeitteam aus Eberdingen/Hochdorf wünscht Ihnen alles Gute und hofft Ihnen mit dieser Vorlage, inspiriert von craftpassion.com, eine Freude zu machen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Viele liebe Grüße

Eleonore Unkel-Schäufelin vom
Kernzeitteam Eberdingen-Hochdorf

 

Hier finden Sie das Schnittmuster

Hier finden Sie nochmals die Anleitung zum Ausdrucken