Corona

Hier finden Sie alle infos zum thema Corona 

Eingreifen der Notbremse nach § 20 Abs. 5 Corona-Verordnung

aCHTUNG: Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnung

Änderungen zum 29. März 2021

  • Neustrukturierung der Corona-Verordnung. Die Paragraphen 1a bis 1i gehen in den restlichen Paragraphen auf. Dadurch werden die Regelungen übersichtlicher und sind einfacher und schneller zu erfassen, da zahlreiche Querverweise entfallen und einzelne Sachverhalte nicht mehr an verschiedenen Stellen geregelt sind.
  • Bei Mitfahrten von haushaltsfremden Personen im Auto gilt für alle Insassen eine Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2-/KN95-/N95-Maske). Paare, die nicht zusammenleben, gelten auch hier als ein Haushalt.
  • Keine Verschärfung der Kontaktbeschränkung bei der „Notbremse“. Hier bleibt die allgemeine Regelung bestehen: Maximal fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten. Dabei zählen Kinder bis einschließlich 14 Jahre nicht mit. Paare, die nicht zusammenleben, gelten als ein Haushalt.
  • Definition von Schnell- und Selbsttests, die erforderlich sind, um gewisse Dienstleistungen und Angebote wahrnehmen zu können. Soweit ein negativer COVID-19-Schnelltest erforderlich ist, muss dieser durch geschulte Dritte durchgeführt und ausgewertet werden oder unter Aufsicht eines geschulten Drittens durchgeführt und ausgewertet werden (§ 4a).
  • Ermöglichung der Kontaktnachverfolgung über Apps (§ 6 Absatz 4).
    In Stadt- und Landkreisen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 50 dürfen Bibliotheken und Archive analog zu Museen ohne Einschränkungen öffnen.
  • Der Buchhandel gehört nicht mehr zum Einzelhandel des täglichen Bedarfs. Für ihn gelten nun auch die entsprechenden Click & Collect bzw. Click & Meet Regelungen. Das Land setzt damit ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg um.
  • Redaktionelle Anpassungen.

 

 

 

Das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigsburg hat die vorgenannte Inzidenz per Allgemeinverfügung förmlich festzustellen. Die entsprechende Verfügung haben wir online gestellt. Sie ist unter

 

https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/

 

abrufbar.

 

Folge hiervon ist, dass die „Notbremse“ der Corona-Verordnung automatisch in Kraft tritt. Dies beinhaltet nach § 20 Abs. 5 S. 2 derzeit die folgenden, vom Land vorgegebenen Maßnahmen:

 

  • Ansammlungen, private Zusammenkünfte und Veranstaltungen sind nur noch gestattet, wenn sich diese aus Angehörigen eines Haushalts und höchstens einer weiteren Person eines anderen Haushalts zusammensetzen; Kinder der jeweiligen Haushalte bis einschließlich 14 Jahre zählen dabei nicht mit.
  • Der Betrieb von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten ist für den Publikumsverkehr untersagt.
  • Der Betrieb von Sportanlagen für den Amateur- und Freizeit-individualsport ist untersagt; dies gilt nicht für weitläufige Außensportanlagen bei erlaubten Zusammenkünften.
  • Dem Einzelhandel ist die Öffnung per „Click and Meet“ wieder untersagt. „Click und Collect“ bleibt möglich.
  • Der Betrieb von Betrieben zur Erbringung körpernaher Dienst-leistungen wie Kosmetik-, Nagel-, Massage-, Tattoo- und Piercingstudios sowie von kosmetischen Fußpflegeeinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen, mit Ausnahme von medizinisch notwendigen Behandlungen, insbesondere Physio- und Ergotherapie, Logopädie, Podologie und Fußpflege, ist für den Publikumsverkehr untersagt. Friseure sind vom Verbot grundsätzlich nicht erfasst (anders etwa bei Rasur oder Bartschneiden).
  • Der Betrieb von Sonnenstudios wird untersagt.
  • Der Betrieb von Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen ist nur im Rahmen des Onlineunterrichts zulässig.
     

Wir erinnern an dieser Stelle nochmals daran, dass die Corona-Verordnung am Wochenende überarbeitet werden wird. Dies könnte auch den vorgenannten Maßnahmenkatalog betreffen.

 

Die vorgenannten Maßnahmen treten am Montag, den 29.03., 0:00 Uhr in Kraft. Dieser Zeitpunkt wird von § 20 Abs. 7 Corona-Verordnung vorgegeben.

 

Die Verschärfungen entfallen wieder, wenn die 7-Tages-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter den Wert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt und das Gesundheitsamt dies förmlich feststellt. Hierüber werden wir zu gegebener Zeit erneut entsprechend informieren.

Schnellteststelle für Bürger/innen in Eberdingen


Sehr geehrte Einwohner*innen,

 

wir möchten Sie darüber informieren, dass Sie sich auch in Eberdingen testen lassen können und zwar in der Praxis Dr. Bubeck, Stuttgarter Str. 6/1, Ortsteil Eberdingen.

 

Bitte vereinbaren Sie aber zwingend vorab einen Termin unter der Telefonnummer: 07042/77797.

 

Jeder Bürger Baden-Württembergs kann sich einmal pro Woche kostenlos mit einem Schnelltest testen lassen

Wichtige Informationen aus dem Corona-Kreisimpfzentrum Ludwigsburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

anbei finden Sie wichtige Informationen aus dem Kreisimpfzentrum Ludwigsburg.

 

LINK zum Flyer

 

 

Infos zur Terminvergabe der COVID19-Impfung

 

LUDWIGSBURG. Das Kreisimpfzentrum Ludwigsburg (KIZ) befindet sich in der Weststadt, Grönerstraße 33. Die drängendsten Fragen und Antworten zur Anmeldung und Terminvereinbarung, Ort, Ablauf und Priorisierung der Impfungen sind jetzt im FAQ-Katalog auf der Landkreis-Homepage unter https://www.landkreis-ludwigsburg.de/de/gesundheit-veterinaerwesen/gesundheit/informationen-zum-coronavirus/ aufgelistet.

Der Coronavirus -Aktuelle Informationen unserer Gemeinde und des Landkreises

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

 

die letzten Wochen und Monate in der Zeit der Corona-Pandemie haben überall Spuren hinterlassen und vieles von uns Allen abverlangt. Wir wollten im Sommer schon glauben wir seien mit dem Infektionsgeschehen über dem Berg, aber die in den letzten Wochen sprunghaft gestiegenen Infektionszahlen sprechen eine ganz andere Sprache. In unserem Landkreis haben wir eine 7-Tage-Inzidenz von 134,3 (Stand bei Redaktionsschluss am 16.11.2020). In unserer Gemeinde haben wir vergleichsweise zu anderen Städten und Gemeinden des Landkreises und darüberhinaus eine sehr hohe Anzahl an infizierten Menschen und an Menschen, die als Kontaktpersonen der Kategorie I gesehen werden (mit direktem Kontakt zu einer infizierten Person). Leider müssen wir nach Angaben unseres Ordnungs-und Sozialamtes 18 mit Corona infizierte Personen und 66 Kontaktpersonen (Stand bei Redaktionsschluss am 16.11.2020) vermelden. Ein sog. „hotspot“ lässt sich dabei nicht beobachten, es verteilt sich vielmehr in der gesamten Bevölkerung. Deshalb möchte ich Sie bitten sich weiterhin so zu verhalten, dass Sie Andere und sich selbst vor Ansteckung schützen, denn wir hatten und haben es eigenverantwortlich in der Hand dem Virus wirksam zu begegnen.

 

Die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) am 16.11.2020 diente als erste Zwischenbilanz zu den „November-Regelungen“ insbesondere dazu, nochmals auf die sensible Pandemie-Lage aufmerksam zu machen.

Es wurde nochmals eindringlich an die Einhaltung der wichtigsten Regelungen appelliert. Nach derzeitigem Sachstand ist nicht von weitreichenden Änderungen der BW-Corona-Verordnungen auszugehen. Diese kann es möglicherweise bei der MPK in der kommenden Woche geben.

 

Der am 16.11.2020 gefasste Beschluss der MPK enthält weiterhin den dringenden Appell zur Einhaltung der bekannten Regeln zu Abstand, Hygienemassnahmen, Mund-Nasenmaske, regelmäßiges Lüften und Corona-Warn-App. Der Beschluss betrifft weiter private Zusammenkünfte mit Freunden und Bekannten, die auf einen festen weiteren Hausstand zu beschränken sind. Auch an den Verzicht auf nicht notwendige private Reisen und touristische Tagestouren wurde hingewiesen. Natürlich finden wir Einschränkungen in unsere Freiheit nicht gut, aber sie sind notwendig um diese in unserer Zeit noch nie dagewesene Krise zu bewältigen.

 

Schützen wir uns gegenseitig !

 

Ich wünsche allen Infizierten einen milden Krankheitsverlauf und baldige vollständige Genesung.

 

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich „passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund“. Ich freue mich auf ein Wiedersehen nach der Pandemie.

 

Es grüsst Sie

 

Ihr Peter Schäfer

Bürgermeister

 

ACHTUNG

Die Gemeindeverwaltung bittet die Bürgerschaft im Hinblick auf das Coronavirus, das Rathaus nur in dringenden Fällen aufzusuchen und uns nach Möglichkeit nur telefonisch oder per E-Mail zu kontaktieren.

 

 

Aktuell:

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die
Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO)
Vom 27. März 2021

 

 

Verordnungen/Hinweise/Richtlinien/Pressemitteilungen/Merkblätter

 
Alle aktuellen Verordnungen zum Thema Corona sowie nützliche Fragen und Antworten finden Sie HIER.

 

Die aktuellen Zahlen der, seit Beginn der Pandemie, infizierten Personen in den Gemeinden des Landkreises finden Sie unter:

 

https://www.landkreis-ludwigsburg.de/

 

Hinweise zum Umgang mit COVID19-Fällen
in Kindertageseinrichtungen und Schulen
 

 

Corona-Verordnung Absonderung

 

Seit dem 02.12.2020 ist die neue Corona-Verordnung Absonderung in Kraft regelt die Absonderung von Infizierten, Kontaktpersonen ersten Grades, Haushaltsangehörigen und Krankheitsverdächtigen verbindlich auf Landesebene und ersetzt damit die Allgemeinverfügungen der Gemeinden.

Die aktuelle Verordnung ist unter der folgenden Webseite abrufbar: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/coronavo-absonderung/

 

Ein FAQ-Katalog ist zudem unter der folgenden Webseite einsehbar: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/fragen-und-antworten-rund-um-corona/faq-quarantaene/

 

 

 

A L L G E M E I N V E R F Ü G U N G

 

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Eberdingen

 

Die Gemeinde Eberdingen erlässt nach § 49 Abs. 1 i. V. m. § 35 Satz 2 Landesverwaltungsverfahrensgesetz  (LVwVfG) i.V.m. § 1 Abs. 5 der Verordnung des Innenministeriums zur Durchführung der Gemeindeordnung (DVO GemO) als zuständige Ortspolizeibehörde folgende Allgemeinverfügung: Klicken Sie hier Allgemeinverfügung

 

 

Hilfeangebot

Wenn Sie helfen möchten oder Hilfe benötigen, finden Sie hier eine Liste aller Helfer und Ansprechpartner sortiert nach Ortsteile.

 

Direkt aus der Region zu Ihnen nach Hause! 
Finden Sie mit Unterstützung Ihrer Volksbank, VR-Bank oder Kreissparkasse den richtigen Anbieter unter den Unternehmen aus unserer Region: Nicht umsonst stehen heimische Qualitätsprodukte und Serviceleistungen in der Käufergunst ganz oben. Wir haben die Kontakte zu zahlreichen Onlineshops und heimischen Lieferanten – profitieren Sie davon! Hier gehts zum Link: Wir bestellen hier

 

Gemeinsame Pressemitteilung vom 02.04.2020 des Gemeindetags Baden-Württemberg und des Handelsverbands Baden-Württemberg

Lokalhelden-BW: Gemeindetag und Handelsverband starten Online-Schaufenster für die Unterstützung von Handel, Gastronomie und Dienstleistern in Baden-Württemberg während der Corona-Krise

 

 

Eventuell interessante LINKS

Aktuelle Informationen vom LRA Ludwigsburg zum Coronavirus

 

Robert-Koch-Institut

 

Der Link zur Stadt Stuttgart

 

Empfehlungen für pflegende Angehörige

 

Wo finde ich Hilfe bei Häuslicher Gewalt?

Hilfe bei häuslicher Gewalt - Auch während der Coronakrise

Wo man Hilfe bei häuslicher gewalt auch während der Coronakrise bekommt:

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt. Unser gemeinsamer Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: Bitte seien Sie aufmerksam, als Nachbar und Nachbarin, als Freund und Freundin und als Bekannte und Bekannter. Schauen Sie nicht weg!

 

Hier gehts zur Pressemitteilung

Hier gehts zum Brief des Landratsamtes mit Telefonnummern für ALLE Betroffenen - Stand 09.12.2020

Flyer für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Flyer zum Hilfetelefon Sexueller Misbrauch, Mail, Chat

 

Hier geht's direkt zur Homepage