Bauen und Wohnen

Rechtskräftige Bebauungspläne


Nach § 10a Abs. 2 Baugesetzbuch in der Fassung des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt vom 4. Mai 2017 sollen in Kraft getretene Bebauungspläne mit der Begründung und der zusammenfassenden Erklärung ergänzend auch in das Internet eingestellt werden. Daher finden Sie zukünftig nachstehend die nach den, seit dem 13. Mai 2017, geltenden Rechtsvorschriften aufgestellten, rechtskräftigen Bebauungspläne. Veröffentlicht werden nur die nach dem 13. Mai 2017  neu aufgestellten Bebauungspläne.
Alle übrigen Bebauungspläne erhalten Sie von unserem Bauamt.
 
Bebauungsplanänderung "Seele Hegenauweg, 7. Änderung", OT Hochdorf
Die Bebauungsplanänderung "Seele Hegenauweg, 7. Änderung" im OT Hochdorf, wurde am 20.09.2018 vom Gemeinderat der Gemeinde Eberdingen als Satzungen beschlossen. Die Bebauungsplanänderung wurde am 27.09.2018 im Mitteilungsblatt der Gemeinde Eberdingen ortsüblich bekanntgemacht und ist damit in Kraft getreten (§ 10 Abs. 3 BauGB).
Nachstehend können die Bebauungsplanunterlagen abgerufen werden (§ 10a Abs. 2 BauGB).
 
Bebauungsplanänderung "Zwischen Eberdinger Straße und Gartenstraße, 4. Änderung", OT Hochdorf
Die Bebauungsplanänderung "Zwischen Eberdinger Straße und Gartenstraße, 4. Änderung" im OT Hochdorf, wurde am 20.09.2018 vom Gemeinderat der Gemeinde Eberdingen als Satzungen beschlossen. Die Bebauungsplanänderung wurde am 27.09.2018 im Mitteilungsblatt der Gemeinde Eberdingen ortsüblich bekanntgemacht und ist damit in Kraft getreten (§ 10 Abs. 3 BauGB).


Nachstehend können die Bebauungsplanunterlagen abgerufen werden (§ 10a Abs. 2 BauGB)

 

 

Laufende Bebauungsplanverfahren

 

Das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt vom 4. Mai 2017 wurde am 12. Mai 2017 im Bundesgesetzblatt (BGBl. I S. 1057) verkündet und trat am 13. Mai 2017 in Kraft. Seither bestimmt § 4a Abs. 4 Satz 1 Baugesetzbuch (BauGB): "Der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Absatz 2 Satz 2 und die nach § 3 Absatz 2 Satz 1 auszulegenden Unterlagen sind zusätzlich in das Internet einzustellen und über ein zentrales Internetportal des Landes zugänglich zu machen."

 

Daher finden Sie ab sofort nachstehend für die Dauer der öffentlichen Auslegung in den laufenden Planungsverfahren den Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung sowie die auszulegenden Unterlagen. Nach Abschluss der Auslegung werden die Entwurfsunterlagen wieder gelöscht.